News

SDL erhält Zuschlag für langfristigen Unternehmensvertrag mit US Navy

Die laufende Rationalisierungs-, Verschlankungs- und Zentralisierungsstrategie der US Navy für Über- und Unterwasserflotten wird weiterhin durch die SDL Contenta Publishing Suite unterstützt

MAIDENHEAD, GB

12 Okt 2020

SDL (LSE: SDL), der Partner für intelligente Übersetzung und Content Management, gibt bekannt, dass das Unternehmen einen langfristigen Vertrag mit der US Navy über die Standardisierung von Generierung, Verwaltung und Bereitstellung aller technischen Publikationen mit der SDL Contenta Publishing Suite abgeschlossen hat. Der Vertrag über die Navy Enterprise Subscription License (NESL) bestätigt einmal mehr die Rolle von SDL innerhalb der laufenden Rationalisierungs-, Verschlankungs- und Zentralisierungsstrategie der US Navy, mit der die Gesamtkosten für technische Publikationen reduziert werden sollen. 

Die SDL Contenta Publishing Suite wurde erstmals 2009 angewendet und wird im Rechenzentrum des Naval Sea Systems Command (NAVSEA) der US Navy zentral gehostet und verwaltet. Sie bildet das Fundament für den Standardized NAVSEA Integrated Publishing Process (SNIPP) der US Navy. Die Verwendung des SNIPP-Standards ist für alle NAVSEA-Organisationen verpflichtend. Dieser Standard unterstützt Akquise, Entwicklung, Pflege, Speicherung und Bereitstellung technischer Handbücher, Inhalte, Daten und Quelldateien. 

„Die US Navy ist eine unglaublich komplexe Organisation, und die Standardisierung und Zentralisierung von Prozessen kann massive Kosteneinsparungen bewirken“, erläutert Thomas Labarthe, Chief Revenue Officer, SDL. „Als langjähriger Partner der US Navy sind wir stolz darauf, dass wir unsere Geschäftsbeziehung ausweiten können, um die Gesamtkosten für die Generierung, Verwaltung und Bereitstellung technischer Daten für die gesamte Über- und Unterwasserflotte der US Navy zu senken.“

Die SDL Contenta Publishing Suite und der NESL-Vertrag unterstützen die Zukunftsstrategie der US Navy für digitale und technische Informationen und bieten allen Programmen und Auftragnehmern der Navy Zugriff – bei Bedarf auch Remotezugriff – auf eine standardbasierte Lösung für technische Publikationen. Auch die US Air Force (USAF) greift bei der Umsetzung ihrer organisationsweiten Strategien zur Generierung, Verwaltung und Bereitstellung technischer Vorschriften auf die bewährte Lösung von SDL für technische Publikationen zurück. Dazu gehört die Unterstützung für die ressourcenübergreifende prädiktive Pflege und Analyse technischer Informationen in der gesamten USAF. 

Sowohl die US Navy als auch die US Air Force haben bei der Bewertung und Auswahl der besten kommerziellen Technologien zur Unterstützung ihrer organisationsweiten Konsolidierungsstrategien gründliche Due-Diligence-Prüfungen durchgeführt. Im Falle der US Air Force bewertete ein funktionsübergreifender Arbeitsstab von Prüfern jede einzelne Lösung anhand von 103 Anforderungen in sieben Kategorien, um die passendste Lösung für ihre sog. TOAP-Strategie (Technical Order Authoring and Publishing) zu ermitteln. Diese Bewertung ergab, dass die SDL Contenta Publishing Suite für S1000D am besten geeignet war.

Die SDL Contenta Publishing Suite für S1000D ist eine umfassende, integrierte, branchenweit bewährte Publishing-Lösung für technische Inhalte – mit optimierten Funktionen für jeden Schritt des Publishing-Prozesses. Sie hilft komplexen Organisationen, die Millionen von Seiten technischer Dokumente verwalten und wichtige Informationen für das Wartungspersonal bereitstellen müssen, alle strategischen Zielsetzungen zu erfüllen, die durchschnittlichen Reparaturzeiten zu verkürzen und die Betriebszeiten zu optimieren. 

Weitere Informationen über SDL und unsere Wertschöpfungsperspektive für unsere Kunden finden Sie in unseren Artikeln, Whitepapers und Broschüren. Einige der Herausforderungen, die die Branche beschäftigen, sind Thema dieser Fragerunde mit Lou Iuppa, Vice President of Government, Aerospace & Defense, SDL.

Über RWS

RWS Holdings plc ist der weltweit führende Anbieter für technologiefähige Sprachdienstleistungen, Content Management und schutzrechtliche Dienstleistungen. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Vernetzung mit Menschen auf der ganzen Welt und bei der Entwicklung neuer Ideen, indem wir geschäftskritische Inhalte in großem Umfang kommunizieren und den Schutz und die Umsetzung ihrer Innovationen ermöglichen. 


Wir möchten Unternehmen dabei unterstützen, mit Menschen überall auf der Welt effektiv zu interagieren, indem wir ihre Herausforderungen in Bezug auf Sprache, Inhalte und Marktzugang durch unsere kollektive globale Intelligenz, unsere umfassende Fachkompetenz und intelligente Technologie lösen. 


Zu unseren Kunden zählen 90 der globalen Top 100 Marken, die 10 führenden Pharmaunternehmen und 18 der 20 weltweit führenden Patentanmelder. Unser Kundenstamm erstreckt sich über Europa, Asien-Pazifik sowie Nord- und Südamerika in den Bereichen Technologie, Pharmazie, Medizin, Recht, Chemie, Automobilindustrie, Behörden und Telekommunikation, die wir über Niederlassungen auf fünf Kontinenten bedienen. 


RWS, gegründet 1958, mit Hauptsitz in Großbritannien ist am AIM, dem selbstregulierten Markt der Londoner Börse, notiert (RWS.L). 


Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.rws.com/de